Eine neue Serie startet auf dem Blog. Für die die es nicht wissen, ich komme aus Hamburg. Hier gibt es allerlei Restaurants. Ich habe mir vorgenommen mal einige etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und sie sogar zu bewerten.
Dann kann der ein oder andere von euch ja vielleicht den geeigneten Platz für das nächste Date oder das nächste Geschäftsessen finden.

Zum Einstieg meiner Serie habe ich mich ins Restaurant „Peter Pane“ begeben.
Ein sehr märchenhafter Name, doch ob das Essen dort genauso ist?
Ich werde auch wie bei den Suppelementreviews wieder eine Kategorien zur Hilfe ziehen, an denen ich das Restaurant bewerte. Na dann mal los.

1.Ambiente

Das Restaurant macht von Innen einen sehr schönen Eindruck. Gemütlich. Holztische und sogar Kissen.
Das gefällt mir. Die Speisekarten sind Märchenbücher und die Kellner sind  nett.
In dieser Kategorie erhält das Restaurant 8,5/10 Punkten von mir.

2.Essen

Ich habe mir ein Menü bestellt in dem ein Burger, sowie Pommes enthalten war.
Der Burger „Überflieger“ hat mir sehr geschmeckt. Die Pommes waren gut, nichts besonders, aber auch nicht schlecht.
Die Saucen zu dem Essen haben mir sehr gefallen.
So gab es also „Glückliche Frittensauce“ – ich meine Mayonaise.
Eine sehr schöne Idee wie ich finde.
Leider war mein Burger etwas klein, aber vielleicht hatte ich auch zu viel Hunger.
In dieser Kategorie gebe ich 9/10 Punkten.

3. Gesamteindruck

Das Restaurant ist sehr klein und relativ nahe an der U-Bahnstation. Der Weg dorthin ist wirklich nicht aufwendig.
Es gibt viele gemütliche Plätze an denen man in Ruhe speisen kann.
Kellner waren sehr bemüht.
Mich überzeugt der Gesamteindruck und eindeutig auch das Essen.
Ich verleihe „Peter Pane“ 9/10 Punkten.

WORK HARD EVERYDAY.