Normalerweise bist du es gewohnt, dass du nur Geld bekommst wenn du dafür arbeitest bzw. deine Zeit eintauscht.
Somit ist dein Einkommen also ganz klar an deine Arbeitszeit gebunden.
Was wäre nun, wenn du dein Einkommen von deiner Arbeitszeit loskoppeln könntest und auch Einkommen generieren würdest, ohne dafür Zeit aufzuwenden?


Passives Einkommen

Das ganze nennt sich passives Einkommen.
Es bedeutet, dass du Geld auch Zeitunabhängig verdienen kannst, so also zum Beispiel im Schlaf (wie in The Millionaire Fastlane :-)) oder sogar im Urlaub.
Du musst zwar zu Beginn viel Zeit und Arbeit in deine passive Einkommensquelle investieren, aber nach einiger Zeit kannst du dich voll und ganz aus dieser zurückziehen und zu schauen wie das Geld jeden Monat passiv auf dein Konto fließt.

Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei Arten von passivem Einkommen:
Das Portfolio Einkommen und das äußere passive Einkommen.
Um Portfolio-Einkommen zu erzielen musst du zunächst ein gewisses Kapital investieren.
Hier zu zählen beispielsweise Aktien.
Das äußere passive Einkommen bezieht sich auf die Arbeit, die vollbracht werden muss um das Einkommen aufzubauen.
Als Beispiel dafür könnte man z.B. das Schreiben eines E-Books sehen.

Passive Einkommensquellen

Es gibt verschiedene passive Einkommensquellen.
Ich werde dir 3 Stück nennen.

Dividenden

Dividendenaktien bieten dir auf lange Sicht ein passives Einkommen, ganz ohne Arbeit.
Es gibt keine andere Möglichkeit, bei der du weniger Arbeit investieren musst als diese.
Allerdings benötigst du schon eine Menge Kapital um mit Dividenden ein wirklich rentables passives Einkommen zu erzielen.

Immobilien

Auch diese Art des passiven Einkommens lässt sich zu dem Portfolio-Einkommen zählen.
Um Immobilien zu kaufen benötigst du Kapital und zwar um einiges mehr als das für Aktien benötigte.
Hast du allerdings erst einmal deine Immobilien kannst du die Mieteinnahmen ein rentables passives Einkommen erzielen.

Digitale Infoprodukte

Du bist Experte auf einem bestimmten Gebiet und möchtest dieses Wissen weitergeben?
Dann erstellst du am besten ein digitales Infoprodukt, wie z.B. ein E-Book.
Hierfür wird lediglich einmal Arbeit benötigt und du kannst es danach unendlich oft passiv weiterverkaufen.

Bestimmt bist du nach diesem Artikel motiviert und willst direkt an deinem passiven Einkommen arbeiten.
Hier habe ich noch ein gutes Buch für dich!
Rich Dad Poor Dad: Was die Reichen ihren Kindern über Geld beibringen

Außerdem kann ich dir meinen Artikel über “The Millionaire Fastlane” empfehlen.

Werdet hier auch Fan auf Facebook.
Werdet hier auch Fan auf Instagram.



MACH DICH FRESH!